Electronyte e12

Electronyte e12

Zur Saison 2012 wagte das Team den Umstieg auf einen Rennwagen mit elektrischem Antrieb. Die mechanischen Komponenten wurden weitestgehend beibehalten, sodass man sich auf die Entwicklung der elektrischen Bauteile konzentrieren konnte. Lediglich für die Kraftübertragung musste ein neues, einstufiges Stirnradgetriebe entwickelt werden.

Die Energie liefert ein Lithium-Eisen-Phosphat-Akku mit 936 Zellen und einer Kapazität von 7kWh. Die maximale Leistung der beiden Synchronmotoren beträgt, bedingt durch das Reglement, 85kW.